Visit Homepage
Zum Inhalt springen

Hartnäckige Bierstreiker

In einem größeren, mit mehreren Brauereien gesegneten Gebirgsort wollten die Bräuer ebenfalls den Bierpreis erhöhen. Vor kurzem versammelten sich nun zahlreiche männliche Einwohner, aber um ja kein Bier trinken zu müssen, nicht in einem Lokal, sondern außerhalb des Ortes auf einer Wiese. Die 12 bis l300köpfige Versammlung beschloß, bei Eintritt der Bierpreiserhöhung keinen Tropfen Bier mehr zu trinken. Nach Schluß dieser einzigartigen Versammlung zogen die Teilnehmer gruppenweise durch den Ort, sie hielten aber auch Wort, nicht ein einziger suchte eine Wirtschaft auf, sondern sie legten den teilweise mehrstündigen Weg ohne eine alkoholische Stärkung zurück. Die Folge davon war, daß es die eingeschüchterten Bräuer bei dem bisherigen Bierpreis beließen.“
Münch’ner Stadtanzeiger und Münch. Ratschkathl Nr. 3. Samstag, den 18, Januar 1908.

Kommentare sind geschlossen.