Halbe und Schoppen

Herr Quirin Müller vom Augustiner ist gegenwärtig in einen Bierstreit verwickelt, weil er sich geweigert hat, einem Gast einen Schoppen Bier zu verabreichen. Das ist aber nicht anders als natürlich. Denn wenn man in besagtem Lokale eine Halbe verlangt, bekommt man ohnedies nur einen Schoppen, würde man also einen Schoppen verlangen, so bekäme man gar nichts und »gar nichts« einzuschenken dürfte wohl dem geschicktesten Schenkkellner nicht möglich sein. Deßhalb kann man also im Augustiner keinen Schoppen abgeben.
Münchener Ratsch-Kathl No. 58. Mittwoch, den 20. Juli 1898.

  • ISSN 2367 - 3907
    © Reiner Kaltenegger. 2007 - 2017.
Top