Kein Grab ist stumm

 

Sektionen | Register | Suchen

 

<<< | >>>

 

 

 

Alpenpost (1874)

Chronik der Alpenpost. Todesfälle.

Aus München. Am 8. März starb plötzlich am Herzschlag Med. Dr. Josef Hofmann, kgl. bairisch, Universitätsprofessor und Bezirksgerichtsarzt in München. Er war der Vater des als kühner Bergsteiger und Durchforscher der Alpen, als Mitbegründer des deutschen Alpenvereines rühmlichst bekannten Carl Hofmann, welcher in der schönsten Blüthe seines Alters in der Schlacht bei Sedan den Heldentod fand. In dem Tode des Dr. Josef Hofmann betrauern wir mit Recht einen strengrechtlichen Charakter, einen Mann voll scharfen Geistes, unerschütterlicher Gerechtigkeit und von liberalster, freiheitlicher Gesinnung. Nur dort wo ein so ernster, tiefdenkender Geist des Vaters und die zarte Hand einer so trefflichen Mutter - wie Frau Mathilde Hofmann es ist - die Erziehung des Sohnes leiteten, konnte sich ein so ungewöhnliches Talent, wie Carl Hofmann innewohnte, so herrlich entfalten und ihn zum Liebling Aller machen, die das Glück gehabt, mit ihm, wenn auch nur auf Augenblicke, in Berührung zn kommen. Nun deckt Beide die gleiche Erde und ein Grab umschliesst die irdische Hülle des Vaters und des Sohnes. Sie ruhen in Frieden!

J. S.

Alpenpost Nr. 13. Zürich, 28. März 1874.

 

 

 

<<< | >>>

 

Sektionen | Register | Suchen

 

ISSN 2367 - 3907

© Reiner Kaltenegger. 2007 - 2017.