Kein Grab ist stumm

 

Sektionen | Register | Suchen

 

<<< | >>>

 

 

 

Berühmte Tote im Südlichen Friedhof zu München (1983)

Mitterer Hermann Josef, 1764 (Osterhofen/Ndb.) - 1829, Professor der Zeichenlehre; er lernte als Singknabe im Kloster Vornbach bei Passau, in Passau und München (1784 Absolutorium) und wurde, ursprünglich zum Priesterberuf bestimmt, 1791 Zeichenlehrer am Münchner Gymnasium; 1792 begründete M. eine Feiertags-Handwerker-Zeichnungs- und Boissierschule und mit A. Senefelder die erste Lithographische Kunstanstalt; in seiner Anstalt gingen viele illustrierte Unterrichtswerke hervor, die zur Hebung des Zeichenunterrichts dienten; zusammen mit Ramis stellte M. die sogenannte Stern- oder Rollpresse her; er war auch Ehrenmitglied der Münchner Kunstakademie; M. hob die Senefelderische Vervielfältigungsmethode von der handwerklichen Stufe zur Kunst empor.

© Dr. Max Joseph Hufnagel: Berühmte Tote im Südlichen Friedhof zu München. Zeke Verlag; 4. Auflage. Würzburg, 1983.

 

 

 

<<< | >>>

 

Sektionen | Register | Suchen

 

ISSN 2367 - 3907

© Reiner Kaltenegger. 2007 - 2017.