Kein Grab ist stumm

 

Sektionen | Register | Suchen

 

<<< | >>>

 

 

 

Berühmte Tote im Südlichen Friedhof zu München (1983)

Christ Fritz, 1866 (Bamberg) - 1906, Bildhauer; Ch. kam 1880 nach München, um sich bei seinem älteren Bruder, dem im Kolosseum 1881 verunglückten Bildhauer Adam Ch. auszubilden; Ludwig II. ermöglichte ihm nach des Bruders Tod das Studium auf der Akademie bei M. Widnmann; mit seinem »sterbender Krieger« errang er eine Auszeichnung und neue Förderung durch Eberle und Ruemann; kleine, meist nur halbmeterhohe, höchst gefällige Figürchen, in Marmor ausgeführt oder durch Erzguß vervielfältigt, erhielten auf den Ausstellungen in Paris, Kopenhagen, Chikago und München allgemeinen Beifall.

Hauptwerke: Frauenstatue in der Münchner Glyptothek, Monumentaldenkmal Ludwigs II. in Bamberg (von Ph. Rittler nach Chs. Entwürfen vollendet).

© Dr. Max Joseph Hufnagel: Berühmte Tote im Südlichen Friedhof zu München. Zeke Verlag; 4. Auflage. Würzburg, 1983.

 

 

 

<<< | >>>

 

Sektionen | Register | Suchen

 

ISSN 2367 - 3907

© Reiner Kaltenegger. 2007 - 2017.