Kein Grab ist stumm

 

Sektionen | Register | Suchen

 

<<< | >>>

 

 

 

Berühmte Tote im Südlichen Friedhof zu München (1983)

Urban Wilhelm, 1795 (München) - 1833, Hofschauspieler; er trat erstmals als »Fridolin« in dem gleichnamigen Schauspiel von Holbein auf der Hofbühne seiner Vaterstadt, der er bis zu seinem frühen Tod als eines ihrer besten Mitglieder angehörte, auf; obwohl klein von Gestalt, so entzückte U. doch als jugendlicher Liebhaber durch seine lebhaften, schwarzen Augen und durch seine reine, melodische Stimme; er besaß einen entschiedenen Sinn für das Große und zeichnete sich durch künstlerischen Ernst, große Innigkeit und Feinheit der Auffassung aus; u. a. spielte er die Titelrolle in Goethes Tasso und Faust sowie den Pylades in der Iphigenie, den Bassanio in Shakespeares Kaufmann von Venedig, vor allem glänzte er als Hamlet, dessen Monolog im 3. Akt er unübertrefflich gesprochen haben soll; häufige Gastspiele in Berlin, Wien und Hamburg machten seinen Namen auch außerhalb Münchens berühmt; U. hat es auch als Dichter versucht (Dramatisches Phantasiegemälde, Das erwachte Gewissen - Musik von Lindpaintner - und freie Bearbeitung von Shakespeares Komödie der Irrungen).

© Dr. Max Joseph Hufnagel: Berühmte Tote im Südlichen Friedhof zu München. Zeke Verlag; 4. Auflage. Würzburg, 1983.

 

 

 

<<< | >>>

 

Sektionen | Register | Suchen

 

ISSN 2367 - 3907

© Reiner Kaltenegger. 2007 - 2017.