Kein Grab ist stumm

 

Sektionen | Register | Suchen

 

<<< | >>>

 

 

 

Universal-Handbuch von München (1845)

Flüggen, Gisbert,

geboren 1811 zu Cöln am Rhein, begann dortselbst seine Kunststudien und begab sich von dort nach München, wo er sich ausschließend der höheren Genremalerei widmete. Eines seiner neuesten und vorzüglichsten Bilder vollendete er in diesem Jahre, eine »Verlobung«. Flüggens Werke sind in der gesammten Künstlerwelt sehr werth gehalten und besonders gesucht; er genießt einen weit verbreiteten Künstlerruf.

Der Herzog von Leuchtenberg hat von Flüggen »die Schachspieler«; ein ähnliches besitzt der k. russische Staatsrath Baron v. Schweitzer; zwei Bilder von ihm sind in Hannover angekauft worden: »Die Sänger auf der Orgel.« Eines seiner bedeutendsten Bilder ist »die Hazardspieler«, welches das Museum in Frankfurt besitzt. »Der unterbrochene Ehekontrakt« ist von dem Kunstverein in München angekauft worden, so wie viele andere.

Universal-Handbuch von München. Herausgegeben von Dr. V. Müller. München, 1845.

 

 

 

<<< | >>>

 

Sektionen | Register | Suchen

 

ISSN 2367 - 3907

© Reiner Kaltenegger. 2007 - 2017.