Kein Grab ist stumm

 

Sektionen | Register | Suchen

 

<<< | >>>

 

 

 

Der Bayer’sche Landbote (1829)

Todesfälle in München.

Den 26. April früh ward durch den Tod des Jos. Huber (vulgo Finessensepperl), hiesigen Kutscherssohn, eine bedeutende Stelle in München erledigt. Er war 66 Jahre alt; man hat ihn abgezeichnet, abmodellirt, und sein Skelet wird der Nachwelt bewahrt.

Der Bayer’sche Landbote Nr. 52. München, Donnerstag, den 30. April 1829.

 

 

 

<<< | >>>

 

Sektionen | Register | Suchen

 

ISSN 2367 - 3907

© Reiner Kaltenegger. 2007 - 2017.