Kein Grab ist stumm

 

Sektionen | Register | Suchen

 

<<< | >>>

 

 

 

Berühmte Tote im Südlichen Friedhof zu München (1983)

Dresch Georg Leonhard, Dr. jur., von, 1786 (Forchheim/Ofr.) - 1836, Universitätsprofessor, Oberbibliothekar und Ministerialrat; er studierte in Würzburg und Landshut, habilitierte sich 1810 in Heidelberg und wurde Professor der Geschichte und Rechtsphilosophie in Tübingen (1816 dort auch Bibliothekar), 1822 in Landshut und 1826 in München, wo er zugleich erster Rektor der Universität nach der Verlegung nach München wurde; in München hatte er die Professur für Staatskirchen- und Bundesrecht und für Kirchengeschichte, daneben war D. Oberbibliothekar der Universität und Abgeordneter der Universität in der Kammer der Ständeversammlung; seit 1831 war dieser bedeutende Jurist und Historiker auch Ministerialrat im Außenministerium.

Hauptwerke: Über die Dauer der Völkerverträge, Übersicht der allgemeinen politischen Geschichte, insbesondere Europens (3 Bde.), Lehrbuch der allgemeinen politischen Geschichte, Abhandlungen über Gegenstände des öffentlichen Rechts.

© Dr. Max Joseph Hufnagel: Berühmte Tote im Südlichen Friedhof zu München. Zeke Verlag; 4. Auflage. Würzburg, 1983.

 

 

 

<<< | >>>

 

Sektionen | Register | Suchen

 

ISSN 2367 - 3907

© Reiner Kaltenegger. 2007 - 2017.