Kein Grab ist stumm

 

Sektionen | Register | Suchen

 

<<< | >>>

 

 

 

Zeitschrift für bildende Kunst (1878)

Nekrolog.

W. Boshart †. Am 31. August schied in seinem Landhause am Chiemsee der Landschaftsmaler Wilhelm Boshart nach langem, schwerem Leiden aus dem Leben. Er war im Jahre 1815 zu München geboren und widmete sich zu Anfang der dreißiger Jahre der landschaftlichen Kunst, in welcher er sich später hauptsächlich nach Eduard Schleich bildete. Gleich diesem kultivirte Boshart die Stimmungslandschaft. Bei seinem unermüdlichen Fleiße schuf er eine ansehnliche Zahl von Werken, welche er - im Gegensatze zu seinem Meister - mit größter Sorgfalt durchzubilden pflegte. Uebrigens arbeitet sich der wackere Künstler erst in den letzten Jahren zu einer größeren Freiheit der Anschauung und Gestaltung hindurch, so daß seine aus dieser Zeit stammenden Bilder weit höher zu stellen sind als die früheren.

Beiblatt zur Zeitschrift für bildende Kunst Nr. 8. 5. Dezember 1878.

 

 

 

<<< | >>>

 

Sektionen | Register | Suchen

 

ISSN 2367 - 3907

© Reiner Kaltenegger. 2007 - 2017.