Kein Grab ist stumm

 

Sektionen | Register | Suchen

 

<<< | >>>

 

 

 

Berühmte Tote im Südlichen Friedhof zu München (1983)

Frank Michael Sigismund, 1770 (Nürnberg) - 1847, Porzellan- und Glasmaler; F. erlernte in Nürnberg die Porzellanmalerei und beschäftigte sich schon in jungen Jahren mit der Wiederentdeckung der Kunst der Glasmalerei, als deren »Wiedererfinder« er angesehen wird; nachdem 1804 die ersten noch unvollkommenen Versuche gelungen waren, überreichte er 1808 am königlichen Hof eine Probe seiner Kunst; 1806 wurde F. unter Hinterlegung seiner Erfahrungen an die königliche Porzellanmanufaktur nach München berufen, der eine eigene Abteilung für Glasmalerei angegliedert wurde, die 1827 eine selbständige, von F. geleitete, Anstalt wurde; die ersten bedeutenderen Arbeiten waren Glasgemälde für den Regensburger Dom, denen Werke für die Maria-Hilf-Pfarrkirche in München-Au erfolgten.

© Dr. Max Joseph Hufnagel: Berühmte Tote im Südlichen Friedhof zu München. Zeke Verlag; 4. Auflage. Würzburg, 1983.

 

 

 

<<< | >>>

 

Sektionen | Register | Suchen

 

ISSN 2367 - 3907

© Reiner Kaltenegger. 2007 - 2017.