Kein Grab ist stumm

 

Sektionen | Register | Suchen

 

<<< | >>>

 

 

 

Der Bayerische Volksfreund (1827)

Danksagung

Wir halten es für unsere Pflicht, allen denen, die während dem kurzen Krankenlager unseres am 1. d. M. verstorbenen, geliebten, guten Gatten, Vaters und Schwiegervaters, des gewesenen hiesigen Kaufmannes und Wechselgerichts-Assessors, Joseph v. Krempelhuber, sich immer mit so viel Theilnahme nach seinem Befinden erkundigt, so wie auch Allen, welche ihm bei dem gestern statt gehabten Begräbnis durch Begleitung seiner Leiche die letzte Ehre erwiesen haben, unseren herzlichen, tiefgefühlten Dank darzubringen.

Zugleich empfehlen wir uns insgesammt Ihrem allerseitigen ferneren Wohlwollen.

München den 5. März 1827.

Maria Anna v. Krempelhuber, geborne Galliat de Lorey, Gattin,
Joseph v. Krempelhuber,
Rosalie Reichenbach, geborne v. Krempelhuber,
Rosalie v. Krempelhuber,
Friedrich Reichenbach, Schwiegersohn.

Der Bayerische Volksfreund Nro. 29. München, Donnerstag den 8. März 1827.

 

 

 

<<< | >>>

 

Sektionen | Register | Suchen

 

ISSN 2367 - 3907

© Reiner Kaltenegger. 2007 - 2017.