Kein Grab ist stumm

 

Sektionen | Register | Suchen

 

<<< | >>>

 

 

 

Beilage zur Allgemeinen Zeitung (1887)

(Die Musikalische Akademie) gab gestern ihr erstes, sehr stark besuchtes Abonnementsconcert, und zwar unter Mitwirkung der k. k. Kammervirtuosin Frau Sophie Menter, welche das Clavierconcert in G-dur op. 45 von A. Rubinstein, Ungarische Rhapsodien von Liszt und als Zugabe eine Chopin'sche Mazurka spielte.

Bekanntlich steht Sophie Menter, was Vollendung der Technik betrifft, unter ihren Colleginnen unerreicht da, und nur von sehr wenigen ihrer berühmtesten Collegen wird sie erreicht oder übertroffen. Was aber Innerlichkeit und Wärme, vor allem was richtige und stets nur im Geiste des betreffenden Componisten gedachte Rhythmisirung anbelangt, wird sie gewiß von ihrer Schwester Eugenie übertroffen.

Die dießmalige Auswahl der vorgetragenen Clavierstücke zeugt sowohl für die charakteristische Neigung der Virtuosin, sowie für eine gewissermaßen unbewußt wirkende Selbstkritik. Das Rubinstein'sche Concert ist eine überaus glänzende und geistreiche Composition, welche an den Vortragenden sehr hohe Anforderungen in Bezug auf Technik, Stärke und Ausdauer des Spiels stellt. Frau Sophie Menter ist diesen Anforderungen in bewunderungswürdigem Grade gerecht geworden. Trotz dieser wohl von keiner anderen Pianistin zu erreichenden Stärke des Tons ist ihr Spiel im Tutti des begleitenden Orchesters vollkommen untergegangen und vermochte sich nicht mehr selbständig von dem instrumentalen Hintergründe loszulösen - ein Beweis, daß das Orchester viel zu stark besetzt war. Auf der Höhe ihrer eminenten Leistungsfähigkeit stand Frau Menter in den Ungarischen Rhapsodien ihres Meisters Liszt, welch geistsprühendes Tonstück sie, selbstverständlich wie alles Uebrige, auswendig und geradezu entzückend spielte.

Der andauernde Beifall veranlaßt die Virtuosin zur oben erwähnten Zugabe der Chopin'schen Mazurka, deren Concertando-Vortrag jedoch von der Frau Menter eigenen und eigensinnigen Rhythmisirung und Phrasirung Zeugniß ablegte.

Zweite Beilage zur Allgemeinen Zeitung Nr. 320. München, Freitag, 18. November 1887.

 

 

 

<<< | >>>

 

Sektionen | Register | Suchen

 

ISSN 2367 - 3907

© Reiner Kaltenegger. 2007 - 2017.