Kein Grab ist stumm

 

Sektionen | Register | Suchen

 

<<< | >>>

 

 

 

Berühmte Tote im Südlichen Friedhof zu München (1983)

Fentsch Eduard, 1814 (München) - 1877, Finanzkammerdirektor und Schriftsteller (Pseudonym Frater Hilarius); er studierte in München Rechte und war seit 1875 Direktor der Finanzkammer in Augsburg; berühmt war F. als langjähriger Schriftleiter des Taschenbuchs für deutsche Frauen »Cornelia«, Mitarbeiter der »Fliegende Blätter«, der »Hauschronik« von Braun und Schneider, der von Riehl und geleiteten Sammlung »Bavaria« und des »Sammler« (Beilage zur Augsburger Abendzeitung), auch als Folklorist, Erzähler und Jugendschriftsteller.

Hauptwerke: Maipredigten, Südliche Rache, Fresko-Abenteuer in einem Akt, Lichtes und Dunkles, Aus der Tiefe, Non possumus, 3 Bde., Gedenkbuch der Jubiläumsfeier Münchens im September 1858.

© Dr. Max Joseph Hufnagel: Berühmte Tote im Südlichen Friedhof zu München. Zeke Verlag; 4. Auflage. Würzburg, 1983.

 

 

 

<<< | >>>

 

Sektionen | Register | Suchen

 

ISSN 2367 - 3907

© Reiner Kaltenegger. 2007 - 2017.